Schwere Körperverletzung, § 226 StGB

  1. Tatbestand des § 223
  2. Erfolgsqualifikation des § 226 StGB
    1. Eintritt einer schweren Folge
      1. § 226 I Nr. 1: Verlust des Sehvermögens, Gehörs, der Sprache oder Fortpflanzungsfähigkeit
      2. § 226 I Nr. 2: Unbrauchbarkeit eines wichtigen Körperglieds
      3. § 226 I Nr. 3: Entstellung, Siechtum, Lähmung, geistige Behinderung
    2. Tatbestandsspezifischer Gefahrzusammenhang
    3. § 18: (wenigstens) Fahrlässigkeit
      1. Objektive Fahrlässigkeit
        1. Objektive Sorgfaltsverletzung
        2. Objektive Voraussehbarkeit
      2. Subjektive Fahrlässigkeit
        1. Persönliche Kenntnisse, Fähigkeiten
        2. Individuelle Erkennbarkeit
          1. Schwere Folge
          2. Tatbestandsspezifischer Gefahrzusammenhang
  3. Rechtswidrigkeit
  4. Schuld